Die Tupler Technik®

Die Tupler Technik® ist ein forschungsbasiertes Übungsprogramm zur nachweislich effektiven Behandlung der Rektusdiastase.

Ziel der Tupler Technik® ist es, das geschwächte Bindegewebe zwischen den auseinander gewichenen, geraden Bauchmuskeln zu festigen, während die Muskelbäuche langsam wieder aufeinander zu wandern. Position und Protektion (Schutz) spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Position

Das kontinuierliche Tragen des Diastasis Rehab Splint® bewirkt, dass das überdehnte Bindegewebe der Linea Alba dauerhaft angenähert wird. Es befindet sich somit in einer besseren Position für den Heilungsvorgang. Gleichzeitig befinden sich die geraden Bauchmuskeln in einer besseren Position, um ihrer eigentlichen Funktion nachkommen zu können.

Während der täglichen Übungen zur Wahrnehmung und Kräftigung bewegen sie sich nun in die richtige Richtung statt nach außen, was die Übungen deutlich spürbarer und effektiver werden lässt. Um die Bauchmuskeln effektiv kräftigen zu können, müssen sie nah beieinander liegen und sich von vorne nach hinten bewegen. Stehen die Muskelbäuche jedoch auseinander, bewegen sie sich nach außen und das Bindegewebe wird zusätzlich in die Breite gedehnt.

Protektion

Zum Schutz des Bindegewebes werden alle Aktivitäten ein- und umgestellt, die es vorwärts oder in die Breite dehnen. Besonders Alltagsaktivitäten wie zum Beispiel das Bücken, Heben, Niesen, Husten oder der Toilettengang üben Druck und somit Dehnung auf das Gewebe aus. Es ist deshalb sehr wichtig, einen starken queren Bauchmuskel (M. transversus abdominis) zu haben und diesen im Alltag und Sport bewusst einzusetzen. Die Tupler Technik® Übungen setzen Spannung auf das Bindegewebe der Linea Alba, was zur Stärkung des Gewebes beiträgt.

Das Programm ist auf 18 Wochen ausgelegt. In den ersten 6 Wochen wird empfohlen, alle sportlichen Aktivitäten bis auf leichtes Cardiotraining wie Walking, Ellipsentraining oder Fahrradergometer im aufrechten Sitz auszusetzen, damit sich das Bindegewebe erholen kann. Gleichzeitig wird das Bewusstsein für Ihren Körper geschärft und der quere Bauchmuskel für den Alltagseinsatz gekräftigt. Ab der 7. Woche lernen Sie dann, wie Sie die Tupler Technik® in eine normale Trainingseinheit integrieren können, und welche Aspekte bei der Übungsauswahl in Abhängigkeit vom Schweregrad der Diastase zu berücksichtigen sind.

Es ist nie zu spät, eine bestehende Rektusdiastase in Angriff zu nehmen und zu rehabilitieren. Allerdings müssen Sie wissen, dass sich eine bestehende Diastase nicht über Nacht verbessert. Je nach Schweregrad, Gewebetyp und Engagement kann es länger oder kürzer dauern. Die gute Nachricht: Konsequenz und Engagement zahlen sich aus! Wenn Sie bereit sind, kontinuierlich allen 4 Schritten der Tupler Technik® zu folgen, können schon in den ersten 3 Wochen deutliche Resultate erzielt werden.

Weiterhin wird die Tupler Technik® erfolgreich eingesetzt

  • zur Vorbereitung auf eine Bauch OP (z.B. Kaiserschnitt, Nabelbruch, Abdominoplastik, minimal invasive Operationen)
  • zur Vorbereitung auf eine natürliche Geburt
  • zur Vorbeugung von Narbenhernien in der Bauchgegend

Das Programm besteht aus 4 Schritten, die alle eingehalten werden müssen, um bestmögliche Resultate zu erzielen.

  1. Die Übungen der Tupler Technik®
  2. Das Tragen des Gurtes (Diastasis Rehab Splint®)
  3. Kräftigung und bewusster Einsatz des queren Bauchmuskels (M. transversus abdominis)
  4. Korrektes Bewegen im Alltag